Jubiläum – 100. IBF-Anlage

In der letzten Woche hat NTG die Bestellung über die 100. IBF Anlage von einem namhaften Bestandskunden aus Deutschland erhalten. Somit erfährt die nunmehr über 30-jährige Erfolgsgeschichte: „Ionenstrahlbearbeitung aus dem Hause NTG“ ihre Fortsetzung.

 

Für unser Unternehmen ist dies ein Grund zum Feiern aber auch Ansporn für die zukünftigen Jahre, in denen wir unsere herausragende Marktposition ausbauen und mit neuen innovativen Entwicklungen festigen wollen.

Als Grundstein hierfür haben wir kürzlich mit dem Bau einer neuen Produktionshalle begonnen.

Wir wollen jedoch nicht nur unsere Produktionsfläche erweitern, sondern auch unser Mitarbeiterteam. Derzeit sind noch Ausbildungsplätze zum Zerspanungsmechaniker für 2022 frei. Auch Fräser und Elektroingenieure können sich sehr gerne bei uns bewerben.

Bewerben Sie sich unter: info@ntg.de 

 

Neu in unserem Maschinenpark Makino D200Z Graphite

 

Unser neues 5-Achsen-Bearbeitungszentrum für die Bearbeitung unserer Graphiterzeugnisse ist eingetroffen. Mit einer Spindeldrehzahl von bis zu 30000 U/min und einen Bearbeitungsraum, welcher für die Graphitbearbeitung ausgelegt ist, ergänzt die D200Z unseren Anlagenpark in Bezug auf die Graphitfertigung.

In naher Zukunft wird diese u.a. unsere Extraktionsgitter für unsere Ionenquellen mit höchster Genauigkeit bearbeiten um die Formstabilität des Ionenstrahls weiter zu verbessern. Mit einer Bearbeitungsfläche von 300mm Durchmesser und 210mm Höhe können sowohl die Gitter für unsere komplette Palette an Ionenquellen-Extraktionssysteme, wie auch weitere Graphitbauteile gefertigt werden.

Nähere Informationen und eine Übersicht über unseren kompletten Maschinenpark finden Sie HIER

Fordern Sie unser Können! Wir freuen uns auf Ihre ANFRAGEN

Buncher für GSI

Nach mehreren Jahrzehnten Betrieb werden einige Komponenten des Beschleunigerkomplexes der GSI erneuert, darunter auch dieser Spiralbuncher für extrem niedrige HF-Frequenz (36 MHz). Wegen der niedrigen Frequenz und der damit verbundenen großen Wellenlänge ist die Stütze der Driftröhre zu einer Spirale aufgewickelt. Diese Spirale besitzt im Inneren eine koaxiale Kühlwasserführung bis kurz vor die Driftröhre. Was vor 30 Jahren noch gelötet wurde, wurde in diesem Fall einem galvanischen Fertigungsprozess unterzogen. Diese additive Methode erlaubt eine extreme Flexibilität in der Formgestaltung mit entsprechendem Potenzial zur Optimierung der Hochfrequenzeigenschaften.

Bei Interesse oder Fragen freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme

 

LASER World of PHOTONICS 2022

Die 25. Weltleitmesse und Kongress für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik findet als Präsenzveranstaltung statt

 vom 26. – 29. April 2022 in München

Die LASER World of PHOTONICS ist die weltweit führende Plattform der Laser- und Photonik-Industrie. Die Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik, setzt seit 1973 Maßstäbe in puncto Größe, Vielfalt, Relevanz. Und das mit einem erstklassigen Portfolio: Nur hier treffen Sie auf die Kombination von Forschung, Technologie und Anwendung. Als Querschnittstechnologie werden die wirtschaftlich relevanten Gebiete Materialbearbeitung, Messen und Prüfen, Imaging und Laser in der Medizin angesprochen. Die Mixtur von Anwendern, Strahlquellenherstellern und Systemanbietern macht den besonderen Stellenwert der Veranstaltung aus.

Quelle: https://laser.media.messe-muenchen.de/

Besuchen Sie uns in Halle B6 Stand 245

Gemeinschaftsstand CCUPOB

Die Jugend ist unsere Zukunft in die es sich zu investieren lohnt!

Orientierungslosigkeit in der Zuvielisation

Die Welt der unbegrenzten Möglichkeiten bietet nicht nur Freiheit, sondern sorgt oft auch für Orientierungslosigkeit.

Als ausbildendes Unternehmen bemerken wir seit einigen Jahren bereits, dass sich dies auch bei der Wahl des Berufes abzeichnet. Wo früher nur wenige Ausbildungsberufe zur Auswahl standen, entstehen jetzt beinahe täglich neue Berufsbilder. Was die Entscheidung für die jungen Menschen nicht unbedingt leichter macht. Auch der allgemeine Leistungsdruck von außen nimmt stetig zu.

Leider führt dies dazu, dass inzwischen immer mehr und immer jüngere Kinder in die Suchtspirale geraten.

In den Köpfen der „älteren Generation“ ist der Heroin-Junkie auf dem Bahnhofsklo als Bild des typischen Süchtigen abgespeichert, von daher realisieren viele Eltern nicht, dass auch die nicht stoffgebundenen Süchte wie Internet- bzw. Handysucht, Selbstdarstellung in den Sozialen Medien, Essstörungen und Kaufsucht eine ernstzunehmende Gefahr darstellen.

Zudem ist durch die weltweite Vernetzung jederzeit alles verfügbar. Leider nicht nur Förderliches!
Das aufputschen oder ausklinken, durch im Internet leicht erhältliche Substanzen, ist für viele unserer Kinder schon erschreckend normal.

Aufklärung ist wichtiger denn je!

Deshalb unterstützen wir sehr gerne den Verein für Sucht – und Jugendhilfe e.V. bei der Finanzierung eines Fachratgebers für Drogenaufklärung an Schulen, welcher Jugendliche und Eltern dazu animiert, sich über die Suchtgefahren zu informieren und hoffentlich Impulse setzt einen anderen Weg zu beschreiten.

Wenn auch Sie die Zukunft unserer Kinder unterstützen möchten finden Sie hier nähere Informationen: Sucht- und Jugendhilfe e.V.