Aktuelle News

NTG in der Laserforschung
NTG in der Laserforschung

Die Extreme Light Infrastructure – Nuclear Physics (ELI-NP) ist ein europäisches Exzellenzzentrum für Spitzenforschung in den Bereichen ultrahochintensive Laser, Laser-Materie-Wechselwirkung und sekundäre Strahlungsquellen mit weltweit einmaligen Möglichkeiten. Die Laserintensitäten innerhalb der ELI-NP-Anlage werden die Intensität der derzeit modernsten Laser um eine Größenordnung übersteigen.

Aufgrund ihrer einzigartigen Eigenschaften wird diese multidisziplinäre Anlage neue Möglichkeiten zur Untersuchung der grundlegenden Prozesse bieten, die sich bei der Licht-Materie-Wechselwirkung entfalten. ELI-NP wird eine Forschungs- und Entwicklungsplattform schaffen, in der die angewandte Forschung eine wichtige Rolle spielen wird und Anwendungen zum Nutzen der Gesellschaft dynamisch gefördert werden.

Weitere Informationen:

Die Forschungseinrichtung ELI-NP befindet sich in Magurele, Kreis Ilfov, Rumänien. ELI-NP beherbergt ein Hochleistungs-Lasersystem (HPLS) mit zwei 10-PW-Strahlen und ein Gammastrahl-System (GBS), das einen Gammastrahl mit Parametern erzeugt, die weit über denen liegen, die von den derzeit modernsten Maschinen erzeugt werden.
Das im Film gezeigte VEBTVS100 System bei ELI-NP (Vakuumkammern, Strahltransportsystem, Pumpsupports, Steuerung und Vakuumtechnik) hat NTG konstruiert, gefertigt, geliefert, installiert und in Betrieb genommen.

Die Rolle von VEBTVS100 in der ELI-NP-Forschungseinrichtung:
Das ELI-NP-Lasersystem hat zwei Ausgänge mit hohen Wiederholraten (10Hz) für 100TW Leistung der ultrakurzen Pulse. Um die 100 TW-Laserstrahlen zu lenken und zu fokussieren, werden Spiegel benötigt, die in mikrometrischen Präzisionspositioniersystemen (Translation und Rotation) montiert sind. Die Spiegel und das Positionierungssystem müssen im Vakuum, unter vibrationsarmen und konstanten Temperaturbedingungen sowie mit hoher Sauberkeit arbeiten, um eine Verschmutzung der Spiegeloberfläche zu vermeiden. Die von NTG hergestellten Vakuumkammern und das Strahltransportsystem beherbergen mehrere Spiegel und verschiedene Experimentiereinrichtungen (Zielsysteme, Diagnostik für die Charakterisierung des Laserstrahls und der erzeugten Strahlung), und der modulare Aufbau des Vakuumsystems ermöglicht einen weiteren Ausbau entsprechend den Bedürfnissen künftiger Experimente.

Die ersten Experimente am internationalen Forschungszentrum Extreme Light Infrastructure – Nuclear Physics (ELI-NP) zur Untersuchung der Wechselwirkung von Hochleistungslaserpulsen mit Materie haben bereits am 18.03.2020 in Rumänien begonnen.

Ziel des ersten Experiments ist es, die nichtlinearen optischen Effekte in festen Materialien zu untersuchen, um die Dauer von Laserpulsen für die kernphysikalische Forschung und verwandte Anwendungen zu verkürzen.

Dieses erste Experiment ist das Ergebnis der Planung und Forschung, die das ELI-NP-Team in den letzten vier Jahren zusammen mit dem Team von Professor Gerard Mourou, Träger des Nobelpreises für Physik 2018, von der Ecole Politechnique, IZEST, Frankreich, durchgeführt hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iSW52ZXN0acWjaSDDrm4gUm9tw6JuaWEhIC0gRWRpxaNpYSBkaW4gMTAgbWFydGllIDIwMjAiIHdpZHRoPSIxMDgwIiBoZWlnaHQ9IjYwOCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9XTnVVclcwalZQYz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

MYRRHA Protonen erfolgreich beschleunigt

Unser Beitrag zum EU geförderten Projekt MYRTE zur Umwandlung von radioaktiven Spaltrückständen bestand in der technischen Konstruktion einer 4 m langen RFQ-Struktur zur Beschleunigung von Protonen auf eine Energie von 1.5 MeV für die Weiterbeschleunigung in nachfolgenden Strukturen. Dieser RFQ wurde nun erfolgreich mit Strahl getestet.

NEU – Die IBF 5 …

… ist die kleinste Ionenstrahlbearbeitungsanlage aus dem Hause NTG. Optische Komponenten von 0.5mm bis 5mm Durchmesser können hier in höchster Präzision bearbeitet werden. Die mit bis 3kV arbeitende, neu entwickelte Ionenquelle auf Basis eine HF-Anregung und Pentoden-Extraktionssystems kann mit variablem Strahldurchmesser von ca. 40-150μm sowohl zur Formkorrektur als auch zur Formgebung eingesetzt werden.

Detailliere Informationen finden Sie hier: IBF5

„Pushing the limits: 40µm Ion Beam Processing“

Hören Sie dazu Herrn Dr. David Schäfer auf der 10. Wetzlarer Herbsttagung am Mittwoch, den 30.09.2020. 
Das komplette Programm der Tagung finden Sie hier: Herbsttagung_2020 

Dies war eine der wenigen Veranstaltungen, die 2020 stattfinden konnte.

 

„Neue Technologien im Werkzeugbau – Ion Beam Figuring“

Lautete der Titel des Vortrages, welchen Herr Dr. David Schäfer auf dem Seminar „Replikative Fertigung von Glasoptiken“  hielt, welches von der Photonics HUB GmbH in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IPT veranstaltet wurde.  Nähere Informationen zu dieser Weiterbildung finden Sie hier: Replikative Fertigung von Glasoptiken

Das Seminar findet voraussichtlich im Juni 2021 erneut statt.

„Erste Hilfe für Kinder – Spielend helfen lernen“    Wir sind dabei!

Was mache ich bei Verbrennungen, einem Zeckenbiss oder einer Vergiftung? Und vor allem: Wie kann ich anderen im Notfall helfen? Die kindgerechte Beantwortung dieser Fragen haben sich der Förderverein der Luftrettungsstation Christoph 2 in Frankfurt am Main e.V. und die Verlagsgruppe KIM zum Ziel gesetzt und ein leicht verständliches Mal- und Arbeitsbuch für Mädchen und Jungen im Grundschulalter herausgegeben. Wir finden: Das ist eine gute Sache!

Mit der Unterstützung vieler örtlicher Unternehmen können die Mal- und Arbeitsbücher kostenlos an Grundschulkinder im Main-Kinzig-Kreis ausgegeben werden. Ein Engagement, dem wir uns sehr gerne anschließen.

Möchten Sie mehr über das Projekt erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen: www.verlagsgruppe-kim.de

Bildnachweis: Abb. @ Verlagsgruppe-KIM

Die Caritas Box …

… ist eine Aktion der Caritas und der INTERSEROH Product Cycle GmbH. Damit wird die Umwelt entlastet und Geld gewonnen für Projekte, die Menschen in Not unterstützen. Seit 2006 flossen durch die Aktion mehr als 709.793,88 Euro in soziale Projekte vor Ort.
Rund 120 Millionen Druckerpatronen werden jährlich allein in Deutschland verbraucht. Davon landen mehr als 80 Prozent nach einmaliger Benutzung im Restmüll und können nicht mehr wiederverwendet werden. Dabei sind Druckerpatronen kein Abfall, sondern eignen sich hervorragend für eine problemlose Wiederverwendung – und das sogar mehrfach (sofern sie in einwandfreiem Zustand sind). In der CaritasBox werden alle gängigen Original-Druckerpatronen aus Laser- und Tintenstrahldruckern sowie Laserkopierern und -faxgeräten gesammelt.

Jede Einrichtung und jede Firma kann mitmachen! Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.caritas.de/caritasbox

Unternehmen blühen auf – wir machen mit!

Logo Main-Kinzig blüht. Wir machen mit.
Übergabe Schild
Main-Kinzig blüht - Insektenhotel
Main-Kinzig blüht - Staudenpflanzung
Main-Kinzig blüht - Büschepflanzung
Main-Kinzig blüht - Gehölz
Main-Kinzig blüht - Staudenpflanzung
Main-Kinzig blüht - Büsche
Main-Kinzig blüht - Staudenpflanzung

Angeregt durch die vom Land Hessen geförderte Naturschutzkampagne „Main-Kinzig-blüht“ begannen wir im Spätsommer 2020 im ersten Schritt mit der Pflanzung von Heckengehölzen in 15 verschiedenen Arten, die gezielt für die Bedürfnisse heimischer Vogelarten ausgewählt wurden, welche hoffentlich sehr zahlreich dort nisten werden. Außerdem haben wir mit tatkräftiger Hilfe unserer Auszubildenden des ersten Lehrjahres einen Wildstaudensaum für Wildbienen und Schmetterlinge angelegt. 200 Stauden in über 20 Arten wurden gepflanzt. Hierbei stellten wir fest, dass „der steinige Graben“ seinem Namen alle Ehre macht. Dank unseres Gesellschafters, Herrn Karl Gutmann, der einige Meter Totholz herbeischaffte, entstand nicht nur ein Insektenhotel, sondern eine wahre Insektengroßstadt, welche gleichzeitig auch als Wohnraum für Kleintiere dient.
Hier geht es zum Presseartikel

In den kommenden Jahren werden wir auf unserer 5.600 m2 großen Fläche weiter dafür sorgen, dass sich die Artenvielfalt im Industriegebiet weiter ausdehnt. Wir freuen uns schon jetzt auf die erste Blüte der Wildblumenwiesen.

Nähere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier. Naturschutzkampagne Hessen

2019

06-2019
NTG liefert an Kunden in Dänemark eine IBF  5

06-2019:
NTG nimmt teil an LASER World of PHOTONICS in München Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik

06-2019
NTG liefert an Kunden in China eine IBF 700R

05-2019:
NTG liefert an Kunden in Japan eine IBF450 und eine IBF 1000R

05-2019:
NTG nimmt teil an der IPAC in Melbourne / Australien Internationale Teilchenbeschleuniger-Konferenz

04-2019:
NTG erhält den 2. Auftrag für eine IBF-Produktionsanlage für EUV-Spiegel

03-2019:
NTG nimmt teil am 10. High Level Expert Meeting in Braunschweig

01-2019:
NTG richtet die UPOB Mitgliederversammlung aus

2018

Das Jubiläumsjahr

12-2018:
NTG liefert die erste IBF-Produktionsanlage für EUV-Spiegel an Kunden in Deutschland

12-2018:
NTG liefert IBF 700R an Kunden in Belgien

12-2018:
NTG liefert RF KICKER an Kunden in Frankreich

09-2018:
NTG veranstaltet die 2. internationale IBF-Konferenz mit 70 Teilnehmern aus 10 Ländern:

09-2018:
Oktoberfest der NTG

09-2018:
NTG liefert zwei IBF 200 an Kunden in China

09-2018:
NTG liefert IBF 200 an Kunden in Deutschland

09-2018:
NTG gewinnt die Ausschreibung „Vacuum Enclosures, Beam Transport and Vacuum System for 100TW (VEBTVS100)“ bei ELI Rumänien
http://www.eli-np.ro/

09-2018:
NTG gewinnt die Ausschreibung „PetaWatt Vacuum Enclosures for the 1 PW (PWVE)“ bei ELI Rumänien
http://www.eli-np.ro/

06-2018:
NTG feiert 50-jähriges Firmenjubiläum:

06-2018:
NTG erhält Auftrag für eine RIBE 200 Anlage aus Deutschland

05-2018:
NTG nimmt teil an der Optatec in Frankfurt Messe für optische Technologien, Komponenten und Systeme

04-2018:
NTG nimmt teil an der IPAC in Vancouver/Kanada Internationale Teilchenbeschleuniger-Konferenz

03-2018:
NTG liefert Umformmaschine an Kunden in Deutschland

03-2018:
NTG nimmt teil am 9. High Level Expert meeting in Braunschweig

02-2018:
NTG erhält Auftrag für IBF 450 aus Japan

02-2018:
NTG gewinnt Ausschreibung für die Fertigung von 86 Portlinern für das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Greifswald
https://www.ipp.mpg.de/wendelstein7x

01-2018:
NTG erhält Auftrag für eine IBF 1000R aus Japan

2017

NTG blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

12-2017:
NTG erhält Auftrag für IBF 200 aus Deutschland

12-2017:
NTG erhält Auftrag für IBF 700R aus Belgien

11-2017:
NTG liefert zwei IBF 500 an Kunden

11-2017:
NTG liefert IBF 350RE an Fraunhofer Institut IOF in Jena

11-2017: NTG liefert IBF 1500R an Kunden in Frankreich

10-2017:
NTG erhält Auftrag für zwei IBF 200

09-2017:
NTG gewinnt die EU-Ausschreibung für die Fertigung des „Vacuum System for L3 and L4 Beam Distribution – separate Part No. 1 Vacuum System for L3 Beam Distribution“ für ELI Beamline in Prag. Der Auftrag umfasst unter anderem die Fertigung von 26 Vakuumkammern und ca. 200m DN 500-Vakuumrohrleitungen.

03-2017:
NTG erweitert Fertigungskapazität durch den Erwerb einer Deckel Maho DMU 80 monoblock Fräsmaschine.

01-2017:
NTG liefert RFQ-Hochleistungsbeschleuniger für MYRRHA-Projekt

12-2016:
NTG liefert IBF 500 an Kunden

12-2016:
NTG erhält Auftrag zur Entwicklung der ersten IBF-Produktionsanlage für EUV-Spiegel.

11-2016:
NTG liefert IBF 700 an Kunden in Asien

09-2016:
NTG liefert IBF 200 an KOPTI Institut in Korea

 

 

2016-2009

2015

03-2015:
Braunschweig – 
7. HLEM – Asphere Metrology Asphere On Joint Investigations
Hochrangiger Expertentreff in der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig zum Thema Asphären-Messung und Freiformmesstechnik.
Die für die vergleichenden Asphären Messungen verwendeten Linsen / Optiken wurden hergestellt unterstützt durch unsere neueste IBF Bearbeitungstechnik.

05-2015:
Richmond, VA, USA 6th International Particel Accelerator Conference
Präsentation unserer neuesten Entwicklungen im Bereich Beschleuniger Bau.

05-2015:
Brünn 
Konferenz der DGaO Deutsche Gesellschaft für angewandte Optik
Vortrag über Ionenstrahlbearbeitung für Höchstleistungs Diamant Optik

06-2015:
München 
Laser World of photonics – Gemeinschaftsstand CCUpoB
NTG informiert über unsere Neuigkeiten im Bereich IBF und IBE.

 

 

2014

09-2014:
NTG nimmt teil an der LINAC14 in Genf und informiert über unsere Neuigkeiten im Bereich Beschleuniger, Strahldiagnose und Keramikbauteile.

06-2014: 
NTG nimmt teil an der IPAC14 in Dresden und informiert über unsere Neuigkeiten im Bereich Beschleuniger, Strahldiagnose und Keramikbauteile.

06-2014:
On Sale Bereich mit einmaligen Angeboten
mit sofortiger Wirkung auf Homepage verfügbar

06-2014: 
Optomek ab sofort neuer Partner von NTG in der Türkei

05-2014:
NTG nimmt teil an der OPTATEC in Frankfurt  – Nanotechnologie-Kompetenzzentrum-Gemeinschaftsstand (CCUpoB) 

04-2014: 
NTG nimmt teil an der OPTATEC und präsentiert die weltweit erste IBF 2000 live. Mit dem extra hierfür eingerichteten Shuttle-Service können interessierte Optatec-Besucher Ihren Messebesuch kombinieren.

03-2014: 
NTG erweitert Fertigungskapazität

02-2014:
NTG erweitert IBF-Labor
durch Rasterkraftmikroskop und Weißlichtinterferometer.
Das 4-Stützenmodell des 175 MHz CW-RFQs als Prototyp für den FRANZ-RFQ wird seit Ende letzten Jahres mit Hochleistung getestet und hat bereits nach wenigen Betriebsstunden einen stabilen Pegel von 100 kW/m erreicht. Wir freuen uns gemeinsam mit dem IAP der Uni-Frankfurt über diesen schönen Erfolg.

 

2013

 

  • NTG gewinnt IBF-„Wettbewerb“. Ein namhaftes deutsches Unternehmen hat mit Unterstützung des IOM in Leipzig im laufenden Jahr einen Wettbewerb unter drei potenziellen Anbietern von IBF-Technologie durchgeführt. Alle hatten die gleichen Aufgaben zu erfüllen. NTG ist stolz darauf diesen Wettbewerb bereits vor dem offiziellen Abschluß für sich entschieden zu haben. Wir sehen hierin eine weitere Bestätigung der intensiven Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Haus.
  • NTG präsentiert Hochleistungsoberflächentechnologie auf JSPE Symposium in Tokio.
  • Wir laden ein zum ersten IBF-Workshop bei NTG. Hierbei erfahren Sie mehr über die theoretischen Grundlagen der Ionenstrahlbearbeitung. Zusätzlich erlernen Sie bei der interferometrischen Messung und der Bearbeitung von Substraten auf einer unserer IBF-Anlagen den praktischen Umgang mit der Technologie.

2012

  • NTG nimmt teil an der Laser World of Photonics India in Mumbay  
  • Forschungsprojekt zu innovativer Plasmatechnik gestartet.
  • NTG erweitert Maschinenpark
  • NTG erhält Zuschlag von MedAustron zur Fertigung von Metall-Keramik-Kammern für Ionentherapiezentrum
  • NTG Veröffentlichung „NEW APPROACHES IN HIGH POWER RFQ TECHNOLOGY“ von der IAPAC2011 jetzt online
  • NTG nimmt teil an der Beschleunigerkonferenz IPAC2012 in New Orleans 
  • Vakuumtechnik: NTG hat ihre Möglichkeiten im Bereich Vakuumtechnologie mit einem neuen Prüfstand deutlich verbessern können. Je nach Prüfobjekt und Oberflächenbehandlung sind nun Tests im guten 10e-11 mbar Bereich möglich. Ein Beispiel finden Sie hier.
  • NTG nimmt teil an der Optatec in Frankfurt  auf dem UPOB-Gemeinschaftsstand 
  • NTG ab 1. Januar 2012 Mitglied im Kompetenz-Netz Optische Technologien Hessen / Rheinland-Pfalz: Optence-e.V.
  • NTG nimmt teil an der 1. Wetzlaer Herbsttagung „Moderne Optikfertigung“
    Sehen Sie hier den Vortrag von NTG.
  • NTG nimmt teil an der Laser World of Photonics in München – Gemeinschaftsstand mit CCUPOB
  • NTG nimmt teil an der Laser World of Photonics China in Shanghai
  • NTG nimmt teil an der Photonics-West Konferenz in San Francisco 
  • NTG nimmt teil an der euspen-Konferenz „Manufacturing Technologies to support Large Science Projects“ in Paris 
  • NTG nimmt teil an der LINAC10 Industrial Exhibition in Tsukuba, Japan 
  • NTG nimmt teil an der CIOE in Shenzen, China 
  • NTG präsentiert neue Werbebroschüre – NTG auf einen Blick
  • NTG weiht neues Interferometer ein
  • NTG präsentiert IBF-100-Anlage auf Optatec 2010 in Frankfurt auf dem Gemeinschaftsstand Nanotech. Kompetenzzentrum.
  • NTG präsentierte Produkte auf der AOMATT in Dalian 
  • NTG erweitert Fertigungskapazität.
  • Juli 2012: BMBF-Forschungsprojekt gestartet
    Anfang Mai 2012 ist unter dem Namen „SHAPION“ ein Verbundprojekt – eine Kooperation von drei Unternehmen und zwei Instituten – gestartet, das ein neues Verfahren zur Herstellung von mikrooptischen Oberflächen erarbeitet. Es basiert auf einem Plasmaätzprozess, bei dem der 4. Aggregatzustand (Plasma = Ionisiertes Gas) genutzt wird.
    Detaillierte Informationen erhalten Sie hier.
  • Juni 2012: NTG erweitert Maschinenpark
    Mit dem Erwerb der CNC Drehmaschine Iberimex-Geminis und des 5-Achs-Portalbearbeitungszentrums DMC 210 FD  von DMG erweitert NTG die Fertigungskapazität erheblich. Zukünftig können Bauteile bis zu einem Stückgewicht von 4t in einer Aufspannung gefräst und bis zu einem Durchmesser von 2,5m gedreht werden.

2010

07-2010:
NTG weiht Interferometer ein

Kürzlich abgeschlossen wurden die Arbeiten zur Einweihung des neuen 4″(&6″) Zygo Verifire AT+ -Fizeau Interferometer. Somit schließt sich die Kette um den vollen Umfang der IBF-Bearbeitung im Hause nutzen zu können. Ab sofort sind wir in der Lage Problemlösungen für die Bearbeitungen von Substraten schnell zu erarbeiten und Weiterentwicklungen an den IBF-Maschinen gezielt umzusetzen.

05-2010:
IBF Technologie auf der Optatec
NTG präsentiert IBF 100 auf Optatec 2010 in Frankfurt 
Erfahren Sie mehr über unsere neue IBF 1500 Anlage für die Bearbeitung von großformatigen Spiegeln.

2009

07-2009:
NTG erweitert Fertigungskapazität

Kürzlich begonnen haben die Arbeiten an der neuen ca. 400qm großen Montagehalle. Als Anbau zur vorhandenen Montagehalle dient der Neubau dem Zweck eine vollständige Trennung zwischen Lohnfertigungsteilen und Anlagen bzw. Bauteilen für unsere Hochtechnologieanwendungen zu erreichen.
NTG trägt hiermit den gesteigerten Anforderungen seitens unserer Kunden im Bereich der Hochvakuumtechnik bezüglich Reinheit von Montageflächen Rechnung.
Verbunden mit dem Neubau der Montagehalle ist auch ein umfangreicher Umbau der vorhandenen Montagehalle. Hier sei vor allem die Versiegelung des Hallenbodens sowie die Integration eines Reinraums und die Installation eines Interferometers erwähnt.
NTG stellt somit in wirtschaftlich schwierigen Zeiten die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft.

 06-2009: 
Auf großes Interesse stieß die Präsentation der IBF-100 Anlage auf der Laser-World-of-Photonics Messe 2009 in München. Im Rahmen der 4-tägigen Ausstellung konnten zahlreiche neue Interessenten gewonnen werden.

03-2009: 
Präsentation IBF-100 Anlage auf LASER World of Photonics 2009

(Gemeinschaftsstand mit CCUPOB)
Erstmalig können sich Interessenten live ein Bild über die Möglichkeiten der IBF-Technologie in der Praxis verschaffen.

03-2009:
203,73 KWp – Photovoltaik-Anlage
Anfang Oktober 2007 begannen umfangreiche Sanierungsmaßnahmen am Hauptgebäude der NTG. Da das vorhandene Dach weder wärmetechnisch noch nach ökologischen Gesichtspunkten den Ansprüchen der NTG entsprach wurde das vorhandene Eternitdach durch Dachelemente mit integrierter Dämmschicht ersetzt.

Im Zuge dieser Sanierungsmaßnahmen wurde gleichzeitig eine Photovoltaik-Anlage installiert. Auf einer Dachfläche von fast 2500qm arbeiten 1116 Solar-Module mit einer Gesamtleistung von 203,73 KWp. Die Anlage soll im Jahr 185000 KWh Strom erzeugen. Das entspricht dem Jahresbedarf von ca. 50 Durchschnittshaushalten.
Mit einer jährlichen Kohlendioxideinsparung von fast 100 Tonnen leisten wir somit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Für uns bedeutet diese Investition auch ein klares Bekenntnis zum Standort Gelnhausen-Hailer. Wir folgen nicht dem allgemeinen Trend der Produktionsverlagerung nach Osteuropa oder Asien, sondern verfolgen auch in Zukunft das Ziel Hochtechnologie im Main-Kinzig-Kreis zu entwickeln und zu fertigen.
Seit 11. Dezember 2008 ist die Anlage in Betrieb. In Kürze werden Sie den Ertrag der Anlage über die Homepage abrufen können. Am 31.03.2009 wurde erstmalig die 1000kWh Grenze übertroffen und der bisherige Spitzenwert von 1022kWh erreicht.

01-2009:
Präsentation IBF-100 Technologie auf der OPTIFAB in Rochester

Erstmals wurde einem breiten Publikum die neueste Entwicklung im Bereich der Ionenstrahlbearbeitungsmaschinen präsentiert. Auf einem der weltweit bedeutendsten Kongresse der OF&T in Rochester konnte sich ein Fachpublikum direkt über die Möglichkeiten der IBF-100-Anlage informieren.